Erste Preise beim DAM Bundeswettbewerb

Vom 07.–10. Juni 2012 fand in der Barockstadt Bruchsal der Bundeswettbewerb des Deutschen Akkordeon-Musikpreis 2012 statt, an dem 10 Schülerinnen und Schüler der Musik- & Kunstschule Glock aus Mühlacker äußerst erfolgreich teilgenommen haben. Professionell vorbereitet, begleitet und betreut durch ihre Akkordeonlehrer Margarete und Alexander Glock erzielten alle Schüler durchweg hervorragende Ergebnisse. Die Jury bestand aus internationalen Professoren aus Tschechien, Russland, Norwegen, Kasachstan und Deutschland.

Preisträger DAM Bundeswettbewerb 2012
Sophie Herzog, Vitalij Krotov, Florian Bool, Alexander Schnell, Jessica Winterholler, Leo Herzog (ehem. Schüler), Michael-William Fischer, Thomas Schmelzle, Nelly Bool und ihre Lehrerin Margarete Glock (v.l.)

Den ersten Preis erhielten Thomas Schmelzle (unterrichtet von Knopfakkordeonlehrer Alexander Glock) in der Kategorie „Solo Standardbass“ und Vitalij Krotov in der Kategorie „Vituose Unterhaltungsmusik“, jeweils mit dem Prädikat „hervorragend“ und Pokal.

Den zweiten Preis erhielten als Duo Vitalij Krotov und Jessica Winterholler mit „hervorragend“ mit Pokal.

Ebenso erhielten das beste Prädikat „hervorragend“ Michael-William Fischer, Sophie Herzog und Jessica Winterholler.

Das Prädikat „ausgezeichnet“ erhielten Florian Bool, Nelly Bool, Alexander Schnell und Simon Bullert (S. Bullert - unterrichtet von Hermann Schlegel). Unter anderem erreichte der ehemalige Schüler von Margarete Glock und heutiger Musikstudent an der Musikhochschule in Weimar Leo Herzog das Prädikat „ausgezeichnet“.

Wir gratulieren den siegreichen Akkordeonspielern und wünschen ihnen viel Erfolg bei den kommenden internationalen Akkordeon-Wettbewerben in Italien im Juli 2012 und in der Schweiz im September 2012.