Solokonzert von Sophie Herzog

Sophie Herzog
Sophie Herzog

Am 2. März 2014 fand in der Kunst- und Musikschule Glock das Solokonzert von Sophie Herzog statt.

Die 15-jährige Nachwuchskünstlerin präsentierte auf professionellem Niveau ihre facettenreiche Interpretation klassischer und moderner Musik auf dem Akkordeon. Sophie spielt Akkordeon seit sie 5 Jahre alt ist, unterrichtet von Direktorin der Musik- & Kunstschule Glock, Margarete Glock. Langjährige Erfahrung, ein außergewöhnliches Unterrichtskonzept und viel Liebe zur Musik und zu ihren Schützlingen sind wohl das Rezept für bestmögliche Förderung junger Talente; darunter auch Sophie Herzog.

Im ersten Teil des Konzerts zeigte Sophie Herzog ihr Können mit Johann Sebastian Bach‘s Präludium und Fuge fis-Moll aus dem wohltemperierten Klavier. Das Adagio aus dem Klavierkonzert A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart überraschte das Publikum - alles Klavierliteratur, die auf dem Akkordeon fantastisch klingt. Mit dem Konzertstück von Carl Maria von Weber zeigte Sophie ihre fantastische Technik. Scherzo von Holminow und das Konzertetüde von Friedrich Liszt rundeten den klassisch gestalteten ersten Teil ab.

Im zweiten Teil spielte Sophie virtuose Unterhaltungsmusik, hier konnte sie ihre lustige und temperamentvolle Seite präsentieren. Ihre Geschwister Christine und Leo – beide studieren Musik, Fach Akkordeon, an der Musikhochschule Weimar - spielten mit Sophie gemeinsam im Duo und Trio. Am Ende des Konzerts war das Publikum begeistert und Sophie dankte mit „Strategie Musette“ von Jérome Richard als Zugabe.

Das Faszinierende am gesamten Konzert war die Tatsache, dass das gesamte Programm auswendig vorgetragen wurde. Sophie spielte alles mit solch einer Begeisterung und Liebe, dass sogar die kleinsten Zuhörer, die Kinder, das ganze Konzert mit größter Aufmerksamkeit verfolgten.

Sophie liebt ihr Akkordeon, übt fleißig und viel und will es nicht aus der Hand geben. Sie wird dieses Jahr ihr Studium im Fach Akkordeon, trotz ihren 15 Jahre, aufnehmen. Sie weiß genau, was sie will. Vor dem Studium wird sie noch an 3-4 Wettbewerben teilnehmen und vielleicht wird sich ihre Pokalsammlung, die momentan aus 36 Pokalen besteht, noch vergrößern.

Die Geschwister Sophie, Leo und Christine Herzog
Die Geschwister Sophie, Leo und Christine Herzog

Nach dem Konzert waren ihre Eltern überwältigt, sprachlos und auch ein Tränchen des Stolzes auf ihre Tochter blieb nicht aus. Sophie‘s Lehrerin Margarete Glock war ebenso stolz auf sie und wünschte ihr ein spannendes musikalisches Leben und viele weitere Erfolge.

Das Konzert würde auf Video dokumentiert und dient als großes Beispiel in der Musik- und Kunstschule Glock.